BPB Business Podium Boards: Offshore, Firmengründungen, Beruf & Karriere
 

Zurück   BPB Business Podium Boards: Offshore, Firmengründungen, Beruf & Karriere > Offshore, Banken, Gesellschaften, Stiftungen & Trusts > Firmengründung & Offshore

Erfahrung einer Offshore-Firmengründung in der Praxis

in Offshore, Banken, Gesellschaften, Stiftungen & Trusts; Anbei versuche ich meine Erfahrungen über einen Moderator in diesem Forum zu tätigen. Ich versuche diesen Bericht so objektiv wie ...


Tags: ,

Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.03.2008, 17:24
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 5
Standard Erfahrung einer Offshore-Firmengründung in der Praxis



Anbei versuche ich meine Erfahrungen über einen Moderator in diesem Forum zu tätigen.

Ich versuche diesen Bericht so objektiv wie möglich zu halten, es ist weder in negativer noch in positiver Absicht geschrieben.


Es wird an vielen und auch an dieser Stelle viel über WSR und c.o. geschrieben, über nicht erbrachte Leistungen und über mangelnden Service.

Fangen wir beim Service an, meine Anfrage ging ende August letzten Jahres raus, die Kontaktaufnahme war sehr unkompliziert und sachlich.
Mir wurden unverbindlich, Informationen und Wege erläutert wie ich mein Geschäftsmodell erfolgreich gestalten kann.
Die zuständige Person hat sich viel Zeit für mich genommen und war sehr hilfsbereit und zuvorkommend. Das Vertrauen war aufgebaut!

Ende September, die Gründungskosten wurden an die zuständige Person übergeben, die Firma ist schnell gegründet, es kann losgehen!
Nein nicht ganz! Ohne dem Firmenkonto, lässt sich schwer eine Firma, insbesondere eine Offshorefirma leiten. Mir wurde erklärt, dass es sich mit dem Firmenkonto eine Zeit lang hinziehen kann, in meinem Fall gut und gerne bis Weihnachten letzten Jahres und auch ein wenig länger.
Die Wartezeiten für eine Kontoeröffnung sind durchaus üblich bei Offshorefirmen.

Damit ich bereits die ersten Anschaffungen und Maßnahmen für die Instandsetzung meine Offshorefirma tätigen konnte, hat die zuständige Person zwischen Oktober - November wieder viel Zeit und Nerven investiert um mir einige Geldtransfers ohne eigenem Konto zu bewerkstelligen.

2008 Trotz aller Umwege sollte jedem klar sein, dass ohne Firmenkonto zwangsläufig nix zu machen ist, spätestens wenn es eine Auszahlungen geben soll ist man darauf angewiesen.
Kein Problem ich warte gerne noch einige Tage.

Anfang Februar 2008 Ich kann die zuständige Person telefonisch leider so gut wie nicht mehr erreichen(im Übrigen bis jetzt nicht mehr), obwohl es vor einigen Monaten noch regen Telefonkontakt gab.
Ich versuche der zuständigen Person schriftlich klar zumachen, dass ich auf das Firmenkonto dringend angewiesen bin und bekomme eine ausführliche Antwort per Schreiben.
Mir wird versprochen, mich auf dem Laufenden zu halten.

Mitte Februar 2008 Auf eine weitere Anfrage meinerseits wird geantwortet, dass ein Firmenkonto bei einer anderen Bank versucht wird.

Ende Februar bis jetzt(20.03.2008) Die zuständige Person ist telefonisch auf normalem Wege nicht mehr zu erreichen, auf dem Handy gibt es laut dem Schreiben eines Mitarbeiter schlechte Tonqualität und die Person sei verreist.
Nachdem ich mich vorstelle auf seinem Handy, kann ich von der zuständigen Person leider nicht mehr gehört werden.

Das Vertrauen ist jetzt weg und es macht mir leider nicht den Eindruck, als wenn das Vertrauen auf Seiten der zuständigen Person wieder aufgebaut werden soll.

Was die Kosten angeht, möchte ich erstmal keine Angaben machen, diese sind aber natürlich höher als bei WSR und c.o.

Der Moderator weiß sicherlich um welchen seiner Kunden es sich hierbei handelt, ich habe Ihm per Schreiben sogar mitgeteilt, dass ich einen solchen Beitrag gerne erstellen würde, leider ohne Antwort.

Ich würde mir wünschen, das Klartext gesprochen wird, wo die Probleme genau begründet sind und bis wann genau mit einem Firmenkonto und ob überhaupt irgendwann damit zu rechnen sei.
Dann kann sicherlich auch wieder Vertrauen aufgebaut und die Unklarheiten und Missverständnisse ausgeräumt werden!

  #2  
Alt 20.03.2008, 19:26
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Italy
Beiträge: 48
Standard

Da es auch für andere wichtig wäre, Gründungsfirmen beurteilen zu können, hoffe ich, dass vom Angesprochenen Stellung genommen wird UND dass klar gestellt wird, um welche Firma es sich handelt!
Bitte geben Sie an um wen es sich handelt!
  #3  
Alt 20.03.2008, 20:04
Benutzerbild von tropico
Moderator
 
Registriert seit: 24.03.2006
Ort: Belize City
Beiträge: 1.340
tropico eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

@hirte,

warum konnte für Ihre Firma bislang kein Konto eröffnet werden ? Was hat denn die due dilligence der Bank bei Ihnen ergeben ? In welcher Branche sind Sie denn überhaupt tätig ?
__________________
.

Beste Grüße

tropico


tropico@safe-mail.net

Tropico Ltd. - Belize - Offshore Services
  #4  
Alt 20.03.2008, 20:16
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Italy
Beiträge: 48
Standard

>> tropico: Könnten Sie bitte kurz erklären, was die due dilligence Prüfung beinhaltet? Könnten SIe auch kurz erklären, warum es so mühsam ist ein Konto zu eröffnen? Bis dato (natürlich nicht offshore) war das für mich eine Sache von 10 Minuten...
Profunde Infos über dieses wie mir scheint zentrale Problem wären sehr hilfreich und willkommen :-)
  #5  
Alt 20.03.2008, 20:32
Moderator
 
Registriert seit: 24.03.2006
Beiträge: 1.492
Standard user "el puzzo" nennt DAS zentrale problem

sie verweisen auf:


"... Bis dato (natürlich nicht offshore) war das für mich eine Sache von 10 Minuten ..."


dürfte ich wohl SIE darum bitten, UNS zu erläutern, wie "dies" vonstatten geht/ging (natürlich nicht offshore) - onlinekonto von ihrem (deutschen?) wohnsitz aus bei einer (deutschen?) onlinebank? - oder wie/was?


können sie sich vorstellen, dass HIER von einer davon absolut unterschiedlichen prozedur die rede ist?


ffbkdavid@creatrustconsult.com

Creatrust Management AG Offshore Corporate Services
  #6  
Alt 20.03.2008, 20:36
Benutzerbild von tropico
Moderator
 
Registriert seit: 24.03.2006
Ort: Belize City
Beiträge: 1.340
tropico eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

@el puzzo,

zu dem Thema "due dilligence" finden Informationen hier: http://www.business-podium.com/board...html#post10908 (Due dilligence)

Gute Frage, ffbkdavid, ich habe auch in den ganzen Jahren kein Offshore-Konto (für eine JURISTISCHE PERSON) in 10 Minuten freigeschaltet bekommen. Von der Schweiz und anderen Standorten wollen wir nicht reden.

@el puzzo,

lassen Sie mich nicht dumm sterben: WO KANN ICH IN 10 MINUTEN EIN OFFSHORE-KONTO (für eine IBC) bekommen ? Nennen Sie mir für eine fette Provisionszahlung von mir bitte Ihre Bankdaten (auch diskret per PN o.ä.) !!!
__________________
.

Beste Grüße

tropico


tropico@safe-mail.net

Tropico Ltd. - Belize - Offshore Services
  #7  
Alt 20.03.2008, 20:42
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Italy
Beiträge: 48
Standard

Ich weiss dass das hier eine gänzlich andere Geschichte ist! Bin italienischer Staatsbürger und habe Konten in Österreich eröffnet, Dauer 10 Minuten... hatte aber die Knödel in cash dabei, vieleicht macht es das einfacher :-))
Würde Sie trotzdem bitten, zu erklären, welche Probleme es bei Kontoeröffnung im Offshore Bereich gibt, und nicht nur Leute die Fragen stellen, zu frotzeln...(Ich denke das ist ein Forum in dem von wissenden Fragen von Unwissenden beantwortet werden, oder habe ich etwa nicht verstanden, was Foren für Instrumente darstellen
  #8  
Alt 20.03.2008, 20:54
Benutzerbild von tropico
Moderator
 
Registriert seit: 24.03.2006
Ort: Belize City
Beiträge: 1.340
tropico eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

@el puzzo,

lassen Sie mich nur wenige Worte posten, weil dieses Thema für Außenstehende generell nicht nachvollziehbar (ähnlich wie bei Steuern) ist.

Offshore-Banken sind fast ausschließlich im anglo-amerikanischen Rechts- und Einflußkreis angesiedelt.
Dort kennt man kaum (selbst, wenn Sie langjährige Geschäftsbeziehungen pflegen) oder gar nicht, was sich in Continental Europe abspielt, geschweige denn was im deutschsprachigen Raum in Europa üblich ist.

Ich gebe Ihnen mal ein Beispiel, das symptomatisch ist: Ich hatte für einen Mandanten vor 3 Jahren ein Offshore-Konto bei der Provident Bank & Trust of Belize Ltd. zu eröffnen. Nach WOCHEN (4- 6 Wochen) kam die Anfrage, ob mein Mandant identisch sei mit dem österreichischen Staatssekretär Y (wegen Namensähnlichkeit, weil die "HOCHPROFESSIONELLEN" due-dilligence-Beauftragten dieser Bank NATÜRLICH keine DEUTSCHE Tastatur haben, weder deutsch noch französisch sprechen und deutsche Buchstaben wie ä,ö,ü, ß etc. nicht eintippen können bzw. diese Sonderzeichen GAR nicht kennen.)

Was wollen Sie da sagen ...

Ich hatte nur gute Miene zum bösen Spiel gemacht und nach weiteren, langen Wochen (also insgesamt nach fast 3 Monaten !!!!!), vielen Gesprächen, persönlicher Vorsprache etc. das Konto schließlich erhalten. Warum das so lange gedauert hat, konnte mir kein Bankmitarbeiter erklären !!!!!

Das war ein ALPTRAUM ! (einer von vielen ...)
__________________
.

Beste Grüße

tropico


tropico@safe-mail.net

Tropico Ltd. - Belize - Offshore Services
  #9  
Alt 20.03.2008, 21:36
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2008
Beiträge: 5
Standard

Danke erstmal für die vielen Antworten und auch dafür, dass mein Betrag nicht einfach plump gelöscht worden ist, dass ist sicherlich schonmal ein Zeichen von Seriösität dieses Forums.

Da es in diesem Forum nur zwei Moderatoren gibt, dürfte es aufgrund der Beitragskonstallation klar sein, wem ich damals mein "Vertrauen" zugesprochen habe.

Warum für meine Offshore-Firma kein Firmenkonto eröffnet werden konnte, frage ich mich auch, werde aber wie ich bereits berichtet habe, allenfalls sperrlich darüber unterrichtet.
Ich denke Ihr Moderatoren-Kollege kann Ihnen die Frage besser beantworten.

Ich bin in der Internet-Dienstleistungsbranche tätig. Was die due dilligence betrifft, möchte ich ebenfalls an Ihrem Moderatoren-Kollegen verweisen.

Bei mir sind es nun mal keine 3 Monate mehr sondern über ein halbes Jahr wartezeit, gepaart mit abnehmender Informationsbereitschaft.
  #10  
Alt 20.03.2008, 21:42
Benutzerbild von tropico
Moderator
 
Registriert seit: 24.03.2006
Ort: Belize City
Beiträge: 1.340
tropico eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von hirte Beitrag anzeigen
... Ich bin in der Internet-Dienstleistungsbranche tätig. Was die due dilligence betrifft, ....
Aha, "Internet-Dienstleistungsbranche" ... Was darf man im Hinblick auf die "due dilligence (Due dilligence)" darunter verstehen ?

Was bieten Sie genau an ?
__________________
.

Beste Grüße

tropico


tropico@safe-mail.net

Tropico Ltd. - Belize - Offshore Services
  #11  
Alt 20.03.2008, 21:51
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Italy
Beiträge: 48
Standard

Ich habe alle Beiträge der beiden Moderatoren in diesem Forum und im älteren Forum studiert und bin der Meinung, es mit seriösen Geschäftspartnern zu tun zu haben, und hätte mich ohne Bedenken an beide bezgl. Offshore-Gründung-Organisation... gewandt.
Was mich nicht erschreckt sind die 6 Monate. Als Unbeteiligter kennt man keine Hintergründe...
Was ich nicht als gutes Zeichen deute, ist die zitierte "abnehmende Informationsbereitschaft". Das erschreckt mich ein bisschchen, würde ich jetzt in dieser Lage stecken...
  #12  
Alt 20.03.2008, 22:01
Benutzerbild von tropico
Moderator
 
Registriert seit: 24.03.2006
Ort: Belize City
Beiträge: 1.340
tropico eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von el puzzo Beitrag anzeigen
...
Was mich nicht erschreckt sind die 6 Monate. Als Unbeteiligter kennt man keine Hintergründe...
Genau aus diesem Grund, el puzzo, frage ich den user "hirte", welche "Dienstleistungen" er anbietet.

Mal ein Beispiel: Wenn es sich um Kinderpornographie, Software-Raubkopien, rapidshare/ Musik-download, rechtsradikales Gedankengut, Marken- und Urheberrechtsverletzungen, Spam-Versand und ähnliches handeln könnte, darf man sich natürlich über nichts wundern. Ein Geschäftskonto bekommen Sie dann in hundert Jahren nicht !
__________________
.

Beste Grüße

tropico


tropico@safe-mail.net

Tropico Ltd. - Belize - Offshore Services
  #13  
Alt 20.03.2008, 22:10
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Italy
Beiträge: 48
Standard

Das ist ok, tropico. Aber ich nehe an, die Gründungsfirma wusste bei der Gründung, welchen Zweck oder für welche Zwecke die Firma gegründet werden sollte. Wenn nun seichte Geschäfte getätigt werden sollten, wäre es der richtige Weg die Gründung nicht durchzuführen und an "Mitkonkurrenten" weiter zu verweisen :-) . Was für mich aussschlaggebend bei einer Partnerfirma für Offshore ist, ist die absolute Zuverlässigkeit. Und unter diesem Aspekt nimmt sich das geschilderte Verhalten für mich nicht als absolut verlässlich aus. Absolut verlässlich, wenn eine Kontoeröffnung unmöglich wird, wäre, dies mitzuteilen und vom Mandat zurückzutreten (evtl Kostenrückerstattung). Aber wie gesagt, ich kenne bis dato nur die Schilderung von "hirte"...
Im übrigen gratuliere ich beiden Moderatoren zu Ihrer Arbeit.
  #14  
Alt 20.03.2008, 22:28
Benutzerbild von tropico
Moderator
 
Registriert seit: 24.03.2006
Ort: Belize City
Beiträge: 1.340
tropico eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von el puzzo Beitrag anzeigen
... Wenn nun seichte Geschäfte getätigt werden sollten, wäre es der richtige Weg die Gründung nicht durchzuführen und an "Mitkonkurrenten" weiter zu verweisen :-) ...
Da muß ich gerade lachen .... (nichts gegen Sie, el puzzo),

aber glauben Sie wirklich, jemand würde gegenüber dem Firmengründer zugeben, Kinderpornographie als Unternehmensgegenstand zu haben ?
__________________
.

Beste Grüße

tropico


tropico@safe-mail.net

Tropico Ltd. - Belize - Offshore Services
  #15  
Alt 20.03.2008, 22:39
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Italy
Beiträge: 48
Standard

ok. Auch das muss ich akzeptieren, weil ich es nicht besser weiss. (Ändert aber nichts an meiner Meinung, dass ein korrekter Ablauf niemals ein sich verleugnen lassen sein kann...) Hoffe wir bekommen noch ein Statement des Angesprochenen....
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erste Firmengründung: Limited, Offshore Limited oder doch eine UG? GhoSe Firmengründung & Offshore 2 04.09.2012 05:57
Money transfer to or from Offshore accounts and IRS tropico Steuerliche Themen aus aller Welt 3 06.05.2011 18:48
Offshore Firmengründung zum schutz vor Abmahnanwälten Terez Firmengründung & Offshore 1 27.07.2010 21:12
Firmengründung auf Kanaren bzw. Offshore den1801 Firmengründung & Offshore 2 08.02.2008 14:55
(Offshore-) Banken in Europa tropico Banken, Stiftungen & Trusts 0 27.03.2007 11:17


Alle Zeitangaben in WEZ +3. Es ist jetzt 13:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
Copyright © 2006 - 2013 BPB Business Podium Boards
Partnerlinks: Tropico Ltd. Belize, BOILtd.